home



   home
   aktuelles
   2017
   2016
   2010-2015
   archive
   biografie
   links





 





















































 








In der vom Förderverein des Widukind-Gymnasiums Enger herausgegebenen WGE-Jahresschrift 2016 ist ein längerer Bericht zu »Gesichter« - eine Kooperation mit dem Rumpelstilzchen-Literaturprojekt - erschienen. Er kann auch hier nachgelesen werden.








»Meine Brüder suche ich« in der Galerie im Gerbereimuseum in Enger

Alexander Kapitanowski (Zeichnungen), Eva Volkhardt (Skulpturen), Rumpelstilzchen-Literaturprojekt (Texte)

„Meine Brüder suche ich“, sagt Josef, der Sohn Jakobs, auf die Frage eines Mannes, als er nach Sichem kommt (1. Mose, 37,16). Das hat er mit vielen/(allen?) anderen Menschen gemeinsam, die wie er auf der Suche nach geschwisterlichem Kontakt, nach Dialog und Liebe sind. Auch Künstler/innen und Literat/innen stellen immer wieder die Frage nach den „Brüdern“, nach (geistiger) Verwandtschaft und Herkunft – sowohl für sich, als auch stellvertretend für die Gesellschaft, in der sie leben. Ist das Gegenüber, in dessen Gesicht ich schaue, mein Bruder, meine Schwester?
Alexander Kapitanowski, Eva Volkhardt und das Rumpelstilzchen-Literaturprojekt gehen gemeinsam und im Dialog miteinander auf die Suche.

Einführung: Michael Hellwig

Kurzlesung: Rumpelstilzchen-Literaturprojekt

Im Rahmen der Ausstellung lesen anlässlich des Welttags der Poesie am
21. März ab 19.30 Uhr Mitglieder des Rumpelstilzchen-Literaturprojekts unter dem Motto „Wir machen uns (k)einen Reim auf die Welt“ eigene Texte.

Eröffnet wird sie am Sonntag, 05.03., um 11.30 Uhr, u.a. mit einer Kurzlesung ausgewählter Texte, die zu den Kunstwerken entstanden sind.

















 








 
© 2017 Alexander Kapitanowski. Alle Rechte vorbehalten.